top of page

Ausblick auf den Energiemarkt der Zukunft

Aktualisiert: 21. Jan.

Der World Energy Outlook der IEA mit vielen wichtigen Kapiteln zur wirtschaftlichen und politischen Entwicklung auf dem Energiesektor der kommenden Jahre und Jahrzehnte ist ein "must read" zum Jahresanfang. Meine Zusammenfassung dazu auf www.daswetter.com mit 8 Minuten Lesezeit, die neugierig auf mehr machen.


Die Preise für fossile Brennstoffe sind im Jahr 2022 gesunken. Die Volatilität der Märkte bleibt trotzdem angespannt. Fast zwei Jahre nach der russischen Invasion gehen die Kämpfe in der Ukraine unvermindert weiter. Zudem besteht die Gefahr eines langwierigen Konflikts durch die verschiedenen Spannungsherde im Nahen Osten einher.

Die makroökonomische Stimmung ist negativ. Zwar hat sich die Inflation abgeschwächt, ist aber nicht verschwunden. Höhere Kreditkosten und die Zunahme der Staatsschuldenniveaus drücken auf die Stimmung der Weltwirtschaft.


Der Druck aus der globalen Energiekrise scheint also nachgelassen zu haben. Trotzdem bleiben die Energiemärkte und die Geopolitik fragil. Der Weltwirtschaft fehlen entscheidende Impulse. Wohin geht die „Reise“ der Energiesysteme in den kommenden Jahren?


Hier meine Analyse als Zusammenfassung aus dem World Energy Outllok 2023 der IEA:






3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Mit 0 von 5 Sternen bewertet.
Noch keine Ratings

Rating hinzufügen
bottom of page