Zum IPCC Bericht vom 9. August 2021

Aktualisiert: Aug 10

Vor etwas mehr als einem Jahr erschien mein Buch „Der Preis des guten Lebens - Wie aus den Fragen von heute die Antworten von morgen werden“. Der heutige Bericht des Weltklimarats IPCC bestätigt mein Buch vollumfänglich. Ein Autor sollte eigentlich stolz darauf sein, wenn 294 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen die Thesen seines Buches so bestätigen, wie dies nun der Fall ist.

Nun ist Stolz aber das Allerletzte, was ich gerade empfinde. Stattdessen erfüllt mich der IPCC Bericht mit Wut und Bestürzung, denn er bestätigt die Untätigkeit der Weltpolitik beim Thema Klimawandel. Auf was müssen wir denn noch warten? Uns läuft die Zeit davon. Bei den für den Bundestag kandidierenden Parteien gibt es welche, die den menschen-gemachten Klimawandel ganz ablehnen. Andere setzen die Priorität des Thema sehr niedrig an (Wirtschaft vor Klimawandel) und die derzeit in den Umfragen führende Partei nimmt sich alle Zeit der Welt, um die Klimaneutralität zu erreichen. Und all diese Parteien erhalten Zustimmung, also Wählerstimmen. Haben diese Wählerinnen und Wähler keine Kinder und/oder Enkelkinder? Oder blenden sie die "bad news" einfach aus, nach dem Motto "Was in der Welt geschieht, das sticht mich nicht, das ficht mich nicht, das ist mir ganz egal"? Ich habe dieses literarische Zitat etwas abgewandelt....


Sicher ist: Wir haben nicht bis 2045 Zeit. Auch nicht bis 2040 oder 2035. Die Uhr tickt schneller als wir das befürchtet haben. Wir müssen JETZT handeln. Alle! Weltweit !


Hier der Link zum IPCC-Pressebericht (in englischer Sprache) : https://www.ipcc.ch/site/assets/uploads/2021/08/IPCC_WGI-AR6-Press-Release_en.pdf

und der Link zum kompletten IPCC-Bericht

https://www.ipcc.ch/assessment-report/ar6/




15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen